Juventus Turin

Juventus Turin ist mit bislang 34 gewonnenen Meisterschaften in Italien der Rekordmeister in diesem Land und trägt seine Heimspiele seit dem Jahr 2011 im neugebauten Juventus Stadium aus. Seine erste Meisterschaft gewann der Klub, der im Jahre 1897 gegründet wurde, bereits 1905. Danach dauerte es dann allerdings bis zum Ende der 20er Jahre, ehe die Turiner bis Ende der 30er Jahre sechs weitere Meisterschaften einfahren konnten.

Bis 2003 wuchs die Zahl der Meisterschaften der alten Dame, wie der Verein häufig bezeichnet wird, dann auf 27 an, ehe der Verein dann im Zuge des Manipulationsskandals im Jahr 2006 zur Saison 2006/2007 den Gang in die zweitklassige Serie B antreten musste. Dort belegte man allerdings erwartungsgemäß den ersten Platz und war nur ein Jahr darauf wieder in Italiens höchster Spielklasse vertreten.

Mit der Verpflichtung von Antonio Conte als neuen Trainer zur Saison 2011/2012 stellte sich dann auch der Erfolg so langsam wieder ein und so gewannen die Turiner bis heute 8 Meisterschaften in Folge sowie in dieser Zeit zudem auch viermal den italienischen Pokal.

Zur Saison 2018/2019 landete Juve dann mit der Verpflichtung des Portugiesen Christiano Ronaldo einen spektakulären Coup, um mit diesem endlich die Champions League zu gewinnen, was den Turinern bis heute nur 1985 und 1996 gelang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.