TSG Hoffenheim

Der Verein TSG 1899 Hoffenheim wurde bereits im Jahre 1899 in Hoffenheim, einem Stadtteil von Sinsheim, gegründet. Im bezahlten Fußball hierzulande spielte der Verein, bis zum Einstieg des SAP-Gründers Dietmar Hopp als Investor, keine große Rolle. Doch dann gelang dem Verein zwischen 1990 und 2008 den Aufstieg aus der Kreisliga A bis in die Bundesliga.

Nach 20 Jahre langer Unterstützung erlaubte die DFL Hopp dann die Übernahme von 96 Prozent der Anteile an der TSG 1899 Hoffenheim Fußball GmbH. Dies stellt im deutschen Fußball bis heute, aufgrund der 50 + 1 Regel, eine Besonderheit dar, was dem Verein jedoch unter Fans auch einiges an Kritik bescherte.

Seine Heimspiele trägt die TSG seit Januar 2009 in der Prezero-Arena aus, welches ein Fassungsvermögen von 30 150 Plätzen besitzt.

Die sportlich erfolgreichste Zeit in der Bundesliga, in der die TSG Hoffenheim seit der Saison 2008/09 spielt, hat der Verein zweifelsfrei seit der Installation von Julian Nagelsmann als Trainer zum Ende der Saison 2015/16. Nachdem Nagelsmann die Mannschaft in dieser Saison noch von dem 17. auf den 15. Rang und somit zum Klassenerhalt führte, erreichte die TSG mit dem vierten Platz in der Saison 2016/17 erstmal die Europa League und war nach Rang drei in der Saison 2017/18 dann sogar erstmal in der Champions League vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.