Brisbane Roar

Der Brisbane Roar FC, der zumeist nur als Brisbane Roar bezeichnet wird, ist ein australischer Fußballklub, der in der australischen Profiliga A-League an den Start geht und im Jahr 2005 gegründet wurde. Dabei hat der Verein eine deutlich längere Geschichte hinter sich, die auf den Verein Brisbane Hollandia zurückgeht, der 1957 gegründet wurde und in den 90er Jahren in Queensland Lions umbenannt wurde. Die Queensland Lions erhielten im Jahr 2004 die benötigte Lizenz, um in Brisbane ein Team aufzubauen, welches in der A-League an den Start gehen sollte. Daraufhin wurde der Name zunächst in Queensland Roar geändert, ehe man schließlich im Jahr 2009 zu dem jetzigen Namen kam.

Seine Heimspiele trägt Brisbane Roar, dessen Vereinsfarben aus Orange und Dunkelrot bestehen, im Suncorp Stadium in Brisbane aus, in dem insgesamt bis zu 52 500 Zuschauer Platz finden. Allerdings trägt die Mannschaft ihre Spiele in der A-League zumeist vor lediglich 15 000 Zuschauern aus, was der eher geringen Popularität des Fußballs in Australien geschuldet ist.

Die bislang größten Erfolge des Brisbane Roar FC stellen die drei australischen Meisterschaften dar, welche der Verein in den Jahren 2011, 2012 und 2014 gewinnen konnte. Hierbei blieb man am 26.11.2011, im 36. Spiel in Folge ungeschlagen, womit man den Rekord des Rubay-Teams der Sydney Roosters brechen konnte, der zuvor 74 Jahre lang Bestand hatte.

Ein wichtiger Teil bei diesen Erfolgen war mit Thomas Broich auch ein Deutscher, der zwischen 2010 und 2017 für Brisbane Road auf dem Rasen stand und im September 2014 sogar zum Fußballer des Jahrzehnts in Australien gewählt worden war. Zuvor war der gebürtige Münchner, der in seiner Jugendzeit bei der SpVgg Unterhaching ausgebildet wurde, unter anderem für Borussia Mönchengladbach, den 1. FC Köln und den 1. FC Nürnberg in der Bundesliga aktiv, bevor es sich für den Wechsel nach Australien entschied, wo er den Spaß am Fußballspielen wiederfand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.